Buttermilch Kiwi Torte



Zutaten


65 g   Butter  
1 Prise   Salz  
150 g   Mehl  
3   Eier (Größe M) 
12 Blatt   weiße Gelatine  
2 (à 500 g)  Becher Buttermilch  
80 g   Zucker  
1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
200 g   Schlagsahne  
3-4   Kiwis (ca. à 100 g) 
Zitrone und Zitronenmelisse 
1 TL   Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung


250 ml Wasser, Butter und Salz aufkochen. Mehl auf einmal zufügen und mit einem Kochlöffel rühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst und sich dort einweißer Film bildet. In eine Schüssel geben und 1 Ei sofort unter den heißen Teig rühren. Teig 10 Minuten ruhen lassen, dann die übrigen Eier nacheinander gut unterrühren. Brandteig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Kreis von ca. 25 cm Größe aufmalen. Eine Schnecke auf den Kreis spritzen, dabei mit jeweils ca. 1 cm Abstand immer kleiner werden. Restlichen Teig als Streifen neben den Boden spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen. (Wenn man eine backofenfeste Form mit heißem Wasser in den Backofen stellt, geht der Brandteig besonders gut auf.) Brandteigboden auskühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Buttermilch, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen. 3 Esslöffel Buttermilch einrühren. 


Gelatinemischung in die übrige Buttermilch rühren und 10-15 Minuten kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen und unter die Buttermilch heben. Brandteigboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring um den Boden legen. Creme auf den Boden geben und die Torte mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Übrige Brandteigstreifen in kleine Stückchen zerbröseln. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. 1/8 Liter Wasser mit 5 g Zucker aufkochen. Kiwischeiben kurz darin blanchieren, abtropfen lassen. Torte aus dem Tortenring lösen. Kurz vor dem Servieren mit Brandteigbröseln bestreuen und mit Kiwischeiben belegen. Mit Zitrone und Melisse verzieren und mit Puderzucker bestäubt servieren
12 Stunden Wartezeit.

Quelle: lecker.de

Pfirsich - Sahnetraum



Zutaten


2 Becher Sahne
2 Pkt. Sahnesteif
1 Pkt. Vanillezucker (Bourbon) oder eine ausgekratzte Vanilleschote
2 Becher Schmand
1 Becher Naturjoghurt
Zucker, nach Geschmack
1 Pkt. Sauce (Vanillesoße zum Kaltanrühren)
300 ml Saft (Multivitaminsaft)
1 gr. Dose/n Pfirsich(e) (klein geschnitten)


Zubereitung


Die Sahne, Sahnesteif und Vanille steif schlagen.
Schmand, Zucker und Joghurt schön cremig rühren und anschließend die Sahne unterheben.
Pfirsich in kleine Stücke schneiden. Das Vanillesoßenpulver mit dem Multivitaminsaft cremig rühren. Die Pfirsiche zufügen.

Nehmen sie anschließend eine Schüssel ( am besten aus Glas, da die Nachspeise so besser zur Geltung kommt) und schichten sie nun erst die Sahnecreme dann die Pfirsichmasse, wieder Sahne, wieder Pfirsich und zuletzt die restliche Sahnemasse.

Tipp: Verwahren sie sich einen EL Multivitaminmasse und geben Sie ihn als letzten Klecks auf die oberste Schicht. Nun ziehen Sie mit einem Schaschlikspieß kleine Strähnchen in die Sahnemasse. Obendrauf kann man dann noch, nach Geschmack, Kokos oder geriebene weiße Schokolade streuen.

Nun muss das Dessert noch für min. 2 Std. in den Kühlschrank.

chefkoch.de

Topfencreme - Dessert mit Eierlikör und Pfirsichen


Zutaten


250 g     Quark, (Topfen)
200 ml   Schlagsahne, (Obers)
80 g       Puderzucker
60 ml     Eierlikör
1 Dose   Pfirsich(e), in Spalten (mittlere Größe)
Eierlikör


Zubereitung


Obers steif schlagen, mit Topfen, Zucker und Eierlikör verrühren.
Creme abwechselnd mit den Pfirsichen in Gläser füllen, mit Obers abschließen, kleine Vertiefungen drücken und mit etwas Eierlikör begießen.

Tiramisu



Zutaten


100 g  Puderzucker
4   Eigelb
2   Eiweiß
2 cl Amaretto
2 Tasse/n Kaffee, stark, oder Espresso
500 g  Mascarpone
250 g  Löffelbiskuits
 etwas Kakaopulver


Zubereitung


Eigelb, Puderzucker, Mascarpone und Amaretto cremig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. 

Die Löffelbiskuits mit dem Espresso/starken Kaffee tränken oder nach Geschmack auch nur einpinseln. 
4 Lagen schichten: Beginnen mit Biskuits, dann Mascarponecreme, Biskuits und wieder Mascarponecreme. Dick mit Kakao bestäuben und kühl stellen.

Windbeuteltorte



Zutaten


100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Mehl
1 Msp. Backpulver
400 g süße Sahne
2 Sahnesteif
2 Becher Schmand
4 EL  Gelierzucker, 1:1, 2 Pck. Mini Windbeutel
Rote Grütze


Zubereitung


Teig:
Aus Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver einen Rührteig herstellen.
In eine Springform(26cm) Boden, gefettet, geben. Bei 160° Grad(vorgeheizt) 15 Min.- 20 Min. backen. Abkühlen lassen.

Für die Füllung:
400 g süße Sahne mit dem Sahnesteif schlagen, 2 Becher Schmand unterheben, 4 El Gelierzucker 1:1 darunter rühren.

Einen Tortenring um den Boden stellen.
Den Boden mit der Hälfte der Masse bestreichen, darauf die Windbeutel(gefroren) setzen und die restliche Hälfte der Masse darübergeben. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit roter Grütze(Kirsch oder Waldbeere) bestreichen.

chefkoch.de

Kinderpingui - Torte


Zutaten


1  Tortenboden, (heller Biskuit, dreifach)
16 Stück(e)  Konfekt, (Kinderpingui)
6   Banane(n)
600 ml  Schlagsahne
1 Pck.   Vanillezucker
2 EL     Schokostreusel


Zubereitung


Die Kinder Pingui mit einer Gabel zerdrücken. 400 ml Sahne steif schlagen und dazu mischen. 

Einen Biskuitboden mit einem Tortenring oder Springformrand umlegen. Die Bananen in Scheiben schneiden und den Biskuit mit der Hälfte davon belegen. Die Hälfte der Pingui-Creme darauf streichen. Den zweiten Boden auflegen und restliche Bananen und Creme darauf geben. Mit dem dritten Boden bedecken. 200 ml Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, die Schokostreusel unterheben und die Torte ringsum mit der Sahne einstreichen.

Himbeer - Sahne Torte



Zutaten


3 Ei(er)
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Pck. Götterspeise, Himbeere
100 ml Sirup (Himbeersirup)
400 ml Wasser
4 EL Zucker
1 Pck. Himbeeren, tiefgefrorene
800 ml Schlagsahne


Zubereitung


Aus den ersten 6 Zutaten einen Biskuitteig herstellen und backen, wie gewohnt. Erkalten lassen und mit einem HOHEN! Tortenring umschließen.
Für die Füllung 1 Päckchen Götterspeise Himbeere (=2Tütchen), 400ml Wasser und 100ml Himbeersirup quellen lassen. 4 Esslöffel Zucker darin auflösen und erwärmen. Nicht kochen!!
Die Sahne steif schlagen. Die "TIEFGEFRORENEN" Himbeeren in die Götterspeise geben und direkt in die geschlagene Sahne geben. Unterheben und in den Tortenring füllen. Über Nacht kalt stellen.
Ist echt einfach und kommt immer super an.